So verwalten Sie den virtuellen Speicher (Pagefile) unter Windows 10

Die Seitendatei in Windows 10 ist eine versteckte Systemdatei mit der Erweiterung .SYS, die auf dem Systemlaufwerk Ihres Computers gespeichert ist (normalerweise C:\). Die Seitendatei ermöglicht es dem Computer, reibungslos zu arbeiten, indem sie die Arbeitsbelastung des physischen Speichers oder RAM reduziert.

Einfach ausgedrückt, werden jedes Mal, wenn Sie mehr Anwendungen öffne ändert sich die windows auslagerungsdatei größe, als der RAM auf Ihrem PC aufnehmen kann, die bereits im RAM vorhandenen Programme automatisch in die Seitendatei übertragen. Dieser Prozess wird technisch als Paging bezeichnet. Da das Pagefile als sekundäres RAM arbeitet, wird es oft auch als virtueller Speicher bezeichnet.

Die minimale und maximale Größe der Pagefile kann bis zum 1,5-fachen bzw. 4-fachen des physischen Speichers Ihres Computers betragen. Wenn Ihr Computer beispielsweise über 1 GB RAM verfügt, kann die minimale Größe der Seitendatei 1,5 GB und die maximale Größe der Datei 4 GB betragen.

Standardmäßig verwaltet Windows 10 die Seitendatei automatisch entsprechend der Konfiguration Ihres Computers und dem darin vorhandenen RAM. Wenn Sie jedoch jemals mit Verzögerungen bei der Arbeit unter Windows 10 konfrontiert sind, oder wenn Sie anfangen, die PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA oder KERNEL_DATA_INPAGE_ERROR Blue Screen of Death (BSOD) zu erhalten, ist die manuelle Verwaltung der Größe des Pagefiles das Erste, wonach Sie suchen sollten.

https://largo-art.de/windows-10-auslagerungsdatei-richtig-einstellen/

Die manuelle Verwaltung der Größe der Seitendatei in Windows 10 ist einfach. Hier ist die Vorgehensweise:

  • Verwenden Sie ein Administratorkonto, um sich an Windows 10 anzumelden.
  • Klicken Sie auf dem Desktop-Bildschirm mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start, um das Kontextmenü zu öffnen.
  • Klicken Sie auf System.

Systemfenster

Klicken Sie im linken Bereich des Systemfensters auf Erweiterte Systemeinstellungen.

Stellen Sie im Feld Systemeigenschaften sicher, dass Sie sich auf der Registerkarte Erweitert befinden.

Klicken Sie im Abschnitt Leistung auf die Schaltfläche Einstellungen.

Leistungsoptionen

Gehen Sie im Feld Leistungsoptionen auf die Registerkarte Erweitert.

Klicken Sie unter dem Abschnitt Virtueller Speicher auf die Schaltfläche Ändern.

Deaktivieren Sie im Feld Virtueller Speicher das Kontrollkästchen Größe der Auslagerungsdatei für alle Laufwerke automatisch verwalten.

Klicken Sie in der verfügbaren Liste auf das Laufwerk, auf dem Windows 10 installiert ist. (C: in den meisten Fällen.)

Klicken Sie unterhalb der Liste auf, um das Optionsfeld Benutzerdefinierte Größe auszuwählen.

Geben Sie in die nun aktivierten Felder die minimale und maximale Größe der Auslagerungsdatei in Megabyte (MB) entsprechend dem auf Ihrem Computer vorhandenen physikalischen Speicher ein.